Referenzmodell für unternehmensweites E-Learning in wissens-

Referenzmodell für unternehmensweites E-Learning in wissens-
intensiven Großunternehmen
Gastl, Heike
Preis 63,00inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-89936-647-1
Bestell-Nr. 647B
Gewicht 704 g
Warengruppe Betriebswirtschaft
Sachgruppe Informationsmanagement und Unternehmensführung - Schriften des IMU, Universität Osnabrück
Einband broschiert/Efalin
Sprache Deutsch
Umfang 502
Download des Waschzettels als PDF-File!
Lagerbestand: Wenige auf Lager

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Grundlagen des E-Learning
2.1 Bestimmung des E-Learning-Begriffs
2.2 E-Learning im Unternehmenskontext
2.3 Status der Standardisierung von Lerntechnologien

3 Grundlagen von Referenzmodellen
3.1 Bestimmung des Referenzmodellbegriffs
3.2 Einsatzzwecke, Nutzen und Risiken von Referenzmodellen
3.3 Grundsätze ordnungsmäßiger Modellierung
3.4 Konstruktions- und Darstellungstechniken

4 Grundlagen des Wissensmanagements
4.1 Wissen
4.2 Wissensträger und Wissensbasis
4.3 Organisationales Lernen und die Vision der lernenden Organisation
4.4 Wissensmanagement

5 Einführung in das Referenzmodell
5.1 Ordnungsrahmen für unternehmensweites E-Learning
5.2 Verwendete UML-Darstellungstechniken
5.3 Aufbau des Referenzmodells

6 Grundlegende Modellstrukturen
6.1 Organisationsstrukturen
6.2 Rollenkonzept
6.3 Versionierungskonzept
6.4 Lernobjekt
6.5 Strategische Planung
6.6 Personalentwicklung
6.7 Wissensmanagement
6.8 Betriebliches Rechnungswesen

7 Zentrale Rahmenrichtlinien und Empfehlungen
7.1 Produktbezogene Rahmenrichtlinien und Empfehlungen
7.2 Prozessbezogene Rahmenrichtlinien und Empfehlungen

8 E-Learning-Bedarfsplanung
8.1 Prozessmodell der E-Learning-Bedarfsplanung
8.2 Strukturmodell der E Learning-Bedarfsplanung

9 E-Learning-Realisierung
9.1 Eigenentwicklung
9.2 E-Learning-Produktübernahme

10 E-Learning-Betrieb
10.1 Angebotsorganisation
10.2 Durchführung

11 E-Learning-Evaluation
11.1 Abgrenzung und Systematisierung des Aufgabenspektrums
11.2 Prozessmodell der E-Learning-Evaluation
11.3 Strukturmodell der E-Learning-Evaluation

12 Schlussbetrachtung

Über den Autor

Heike Gastl (geb. 1976) studierte bis 2002 Wirtschaftspädagogik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Danach war sie von März 2002 bis April 2007 im Business Technology Office der Unternehmensberatung McKinsey & Company als Beraterin tätig. Seit Mai 2007 ist sie im Referendariat für das Lehramt an beruflichen Schulen der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Promotion zum Dr. rer. pol. erfolgte im November 2007 bei Prof. Dr. Uwe Hoppe (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Organisation und Wirtschaftsinformatik).

programmierung und realisation © 2019 ms-software.de