IT-Risikomanagement und Online-Überwachung von Arbeitnehmern

IT-Risikomanagement und Online-Überwachung von Arbeitnehmern
im Konzern
Weißnicht, Elmar
Preis 56,00inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-89936-658-7
Bestell-Nr. 658B
Gewicht 576 g
Warengruppe Rechtswissenschaft
Sachgruppe Europäisches Wirtschaftsrecht - Jean-Monnet-Schriftenreihe
Einband broschiert/Efalin
Sprache Deutsch
Umfang 400
Download des Waschzettels als PDF-File!
Lagerbestand: Auf Lager

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Teil I: Risikomanagement und Informationssicherheit
1 Einführung in das Risikomanagement
2 Bedeutung eines Risikomanagementsystems
3 Risikoarten und Risikokategorien
4 Ablauf des Risikomanagementprozesses
5 Risikomanagement nach KonTraG
6 Ausgestaltung eines Risikomanagementsystems gemäß KonTraG
7 Risikomanagement im Konzern
8 Der Einsatz moderner Informationstechnologien und das damit verbundene Gefahrenpotenzial
9 Kommunikations- und datenschutzrechtliche Schranken

Teil II: Zur Kontrolle des Internetarbeitsplatzes – Die Rechtslage in Deutschland
1 Einführung
2 Erlaubnis durch den Arbeitgeber
3 Die Kontrolle bei der Nutzung des dienstlichen Internetarbeitsplatzes zu privaten Zwecken
4 Die ausschließlich dienstliche Nutzung des Internetarbeitsplatzes
5 Problemfeld „Mischnutzung“
6 Rechtsfolgen bei der Verletzung von Rechtsnormen im Rahmen der Internetkontrolle durch den Arbeitgeber
7 Rechtsfolgen im Fall einer rechtsmissbräuchlichen Nutzung des Internetarbeitsplatzes durch den Arbeitnehmer
8 (Mit-)Verantwortlichkeit des Arbeitgebers für Vergehen seiner Mitarbeiter
9 Die Interaktion zwischen den einschlägigen Gesetzen

Teil III: Die Rechtslage im Vereinigten Königreich (U. K.)
1 Einführung
2 Das englische Rechtssystem im Überblick
3 Die Bedeutung des „Human Rights Act 1998“
4 Die Vorgaben des „Regulation of Investigatory Powers Act 2000“
5 Die Bedeutung der „Telecommunications (Lawful Business Practice) (Interception of Communications) Regulations 2000“ im Lichte der Online-Überwachung
6 Datenverarbeitung nach Maßgabe des „Data Protection Act 1998“
7 „Code of Practice“ – Mittel zur Konfliktvermeidung?
8 Rechtsfolgen bei Fehlverhalten des Arbeitgebers oder Arbeitnehmers
9 Verantwortlichkeit des Arbeitgebers für Vergehen seiner Beschäftigten
10 Interaktion zwischen den einschlägigen Gesetzen und Zusammenfassung

Teil IV: Schlussbetrachtung

Über den Autor

Dr. Elmar Weißnicht, Dipl.-Kfm., Jahrgang 1975. Von 1994 bis 1996 Ausbildung zum Industriekaufmann in einem mittelständischen Unternehmen. Im Anschluss daran Aufnahme des Studiums der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt u. a. zum Wirtschaftsrecht an der Universität der Informationsgesellschaft Paderborn. 2002 Diplom. Seither wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Medienrecht bei Prof. Dr. D.-M. Barton an der dortigen Universität. Promotion zum Dr. rer. pol. im Dezember 2007.

programmierung und realisation © 2019 ms-software.de