Zur Selbstorganisation der Patientenlogistik mit allgegenwärtigen

Zur Selbstorganisation der Patientenlogistik mit allgegenwärtigen
Rechnern
Strasser, Moritz
Preis 56,00inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-89936-698-3
Bestell-Nr. 698B
Gewicht 274 g
Warengruppe Wirtschaftsinformatik
Sachgruppe Schriften zu Kooperations- und Mediensystemen
Einband broschiert/Efalin
Umfang 188
Download des Waschzettels als PDF-File!
Lagerbestand: Auf Lager

Inhaltsverzeichnis

Kapitel I: Ressourcenallokation in dynamischen Umgebungen
I.1 Organisatorische Gestaltungsoption
I.2 Fallstudie Patientenlogistik
I.3 Aufbau und Vorgehen der Arbeit

Kapitel II: Geduldige Technologie für ungeduldige Patienten
II.1 Patientenlogistik im Krankenhaus
II.2 Allgegenwärtiges Rechnen
II.3 Eingebettete Dienste

Kapitel III: Autonome Systeme
III.1 Das EMIKA-System
III.2 Betriebswirtschaftliches Potenzial

Kapitel IV: Flexible Koordination
IV.1 Flexible Planung und Steuerung
IV.2 Entscheidungsspielräume
IV.3 Dezentrale Koordination

Kapitel V: EMIKA-ZiG
V.1 Selbstorganisation der Patientenlogistik
V.2 Marktanaloge Verhandlungen

Kapitel VI: Evaluation
VI.1 Ablaufmodell
VI.2 Eingeschränktes Modell
VI.3 Simulationsexperiment

Kapitel VII: Ausblick

Über den Autor

Moritz Strasser studierte Volkswirtschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. 2001 gewann er den 1. Platz beim e-Award. Von 2002–2008 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informatik und Gesellschaft, Telematik. Anfangs beschäftigte er sich mit digitalen Signaturen und arbeitete an einer Machbarkeitsstudie zum digitalen Personalausweis. Später arbeitete er im Bereich Ubiquitous Computing und wirkte mit an dem Ladenburger Kolleg Living in a Smart Environment der Gottlieb-Daimler- und Karl-Benz-Stiftung sowie an dem Projekt EMIKA im Rahmen des durch die DFG geförderten SPP „Intelligente Softwareagenten und betriebswirtschaftliche Anwendungsszenarien“. Die Promotion zum Dr. rer. pol. erfolgte im März 2008.

programmierung und realisation © 2018 ms-software.de