Teilung von fondsgebundenen Versicherungen im Rahmen des neuen

Teilung von fondsgebundenen Versicherungen im Rahmen des neuen
Versorgungsausgleichs
Döring, Nicola
Preis 56,00inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-8441-0109-6
Bestell-Nr. 0109C
Gewicht 340 g
Warengruppe Betriebswirtschaft
Sachgruppe Versicherungswirtschaft
Einband broschiert
Sprache Deutsch
Umfang 232
Download des Waschzettels als PDF-File!
Lagerbestand: Wenige auf Lager

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Der neue Versorgungsausgleich
2.1 Einleitung
2.2 Altes Verfahren
2.3 Reformbedarf
2.4 Neues Verfahren
2.5 Bedeutung für Versicherungsunternehmen
2.6 Gestaltungsspielräume der Versorgungsträger
2.7 Fazit und Ausblick

3. Fondsgebundene Versicherungen im Versorgungsausgleich – Reine fondsgebundene
Versicherungen

3.1 Einleitung
3.2 Definition fondsgebundener Versicherungen
3.3 Die Entwicklung fondsgebundener Versicherungen in Deutschland
3.4 Teilungsmöglichkeiten fondsgebundener Versicherungen
3.5 Nominalwertausgleich vs. Fondsanteilausgleich bei einem Fonds
3.6 Mehrere Fonds
3.7 Fazit und Ausblick

4. Fondsgebundene Versicherungen mit Kapitalerhaltungs-Garantie
4.1 Einführung
4.2 Einteilung in Kategorien
4.3 Umgang mit Schwierigkeiten bei der internen Teilung
4.4 Fazit und Ausblick

5. Besonderheiten fondsgebundener Rentenversicherungen
5.1 Einleitung
5.2 Besonderheit in der Anwartschaft
5.3 Fondsgebundene Versicherungen im Rentenbezug
5.4 Fazit und Ausblick

6. Kosten
6.1 Einführung
6.2 Kosten durch den Versorgungsausgleich
6.3 Zuordnung der entstehenden Kosten zu Kostenarten
6.4 Umlagemöglichkeiten der Kosten
6.5 Angemessenheit von umzulegenden Kosten
6.6 Kostenansatz bei fondsgebundenen Versicherungen
6.7 Fazit und Ausblick

7. Zusammenfassung, Fazit und Ausblick

Über den Autor

Nicola Döring, geboren 1973 in Hamburg, studierte von 1993 bis 2000 Mathematik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von 2000 bis 2007 war sie als Referentin in der Mathematik der Victoria Lebensversicherung AG tätig. Seit 2007 arbeitet sie als Expertin für das Knowledgemanagement im Konzern-Aktuariat der Generali Deutschland Holding AG. Daneben hat sie von 2000 bis 2004 die Ausbildung zur Aktuarin (DAV) und von 2005 bis 2008 die Ausbildung zur Versicherungsmathematischen Gutachterin (IVS) absolviert. Seit 2008 ist sie Co-Leiterin der lokalen Gruppe Köln/Bonn/Düsseldorf der Deutschen Aktuarvereinigung. Von 2009 bis 2011 war sie unter Betreuung von Herrn Prof. Dr. Heinrich R. Schradin externe Doktorandin am Seminar für ABWL, Risikomanagement und Versicherungslehre der Universität zu Köln mit Abschluss als Dr. rer. pol.

programmierung und realisation © 2019 ms-software.de