Entrepreneurship-Forschung: Fach oder Modetrend?

Entrepreneurship-Forschung: Fach oder Modetrend?
- Evolutorisch-wissenschaftssystemtheoretische und ...
Saßmannshausen, Sean Patrick

Entrepreneurship-Forschung: Fach oder Modetrend? - Evolutorisch-wissenschaftssystemtheoretische und bibliometrisch-empirische Analysen

Preis 83,00inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-8441-0165-2
Bestell-Nr. 0165C
Gewicht 900 g
Warengruppe Betriebswirtschaft
Sachgruppe FGF Entrepreneurship-Research Monographien
Einband broschiert
Sprache Deutsch
Umfang 636
Download des Waschzettels als PDF-File!

Inhaltsverzeichnis

1. Grundlegung
1.1 Gegenstand und forschungsleitende Zielsetzung
1.2 Literatur zu Entrepreneurship und Netzwerken als exemplarischer bibliometrischer Untersuchungsgegenstand
1.3 Aufbau der Arbeit und Gang der Untersuchung im Überblick

2. Der Status der Entrepreneurship-Forschung im Lichte wissenschaftstheoretischer Überlegungen
2.1 Das Problem: Status und Legitimität von Entrepreneurship als wissenschaftliches Betätigungsfeld
2.2 Wissenschaftsdisziplin und wissenschaftliches Fachgebiet – Versuch einer Begriffsabgrenzung und Definition
2.3 Abgrenzung des Forschungsgegenstands „Entrepreneurship“ – Eine „phänomenologische Safari“
2.4 Definitionen des Begriffs „Entrepreneurship“
2.5 Paradigmatik, Programmatik und universelle Erklärungsmuster in der Entrepreneurship-Forschung

3. Methodologie und Methodik zur Erschließung von Literatur
3.1 Bibliometrie als quantitative Methode – Ein Überblick
3.2 Bibliometrische Methodik und Messgrößen
3.3 Zusammenhang zwischen Methodik und Struktur des empirischen Teils

4. Empirisch-bibliometrische Untersuchungen und Ergebnisse
4.1 Analysen zum Umfang der Literatur und deren Entwicklung
4.2 Passive Zitations- und andere Häufigkeitsanalysen und darauf aufbauende Untersuchungen
4.3 Empirisches Modell zum Erfolg von Journalen
4.4 Aktive Zitations-Analysen und darauf basierende Auswertungen
4.5 Universeller Darwinismus und die Genese der Literatur zu Entrepreneurship und Netzwerken

5. Zusammenfassung, Fazit und Implikationen
5.1 Zum Status der Entrepreneurship-Forschung aus wissenschafts-theoretischer Perspektive
5.2 Zum Status der Entrepreneurship-Forschung aus bibliometrisch-empirischer Perspektive
5.3 Publish or Perish? – Zur „Journalmania“ im Lichte empirischer Befunde
5.4 Schlussbemerkung aus evolutorischer Perspektive und Ausblick

Über den Autor

Sean Patrick Saßmannshausen ist Geschäftsführer des Instituts für Gründungs- und Innovationsforschung der Schumpeter School of Business and Economics an der Bergischen Universität Wuppertal. Zu seinen Aufgaben gehören neben Lehre und Forschung das Einwerben und Durchführen von Drittmittelprojekten, wie z. B. EXIST, und die Förderung von Ausgründungen aus der Hochschule. Seine Forschungsschwerpunkte im Bereich Entrepreneurship liegen u. a. auf der Neugründung von Unternehmen und der Entwicklung des Fachs Entrepreneurship. Die Promotion zum Dr. rer. oec. erfolgte im Dezember 2010.

programmierung und realisation © 2019 ms-software.de