Einfluss der Diskrepanz zwischen externem und internem Bran...

Einfluss der Diskrepanz zwischen externem und internem Bran...
Eine serielle Mediationsanalyse unter Berücksichtigung der ...
Eichel, Verena

Einfluss der Diskrepanz zwischen externem und internem Branding auf das Organizational Citizenship Behavior - Eine serielle Mediationsanalyse unter Berücksichtigung der Unternehmenskultur, der organisationalen Identifikation und der Arbeitszufriedenheit

Preis 64,00inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-8441-0558-2
Bestell-Nr. 0558C
Gewicht 398 g
Warengruppe Betriebswirtschaft
Sachgruppe Schriften des Instituts für Entwicklung zukunftsfähiger Organisationen
Einband broschiert
Sprache Deutsch
Umfang 276
Download des Waschzettels als PDF-File!

Inhaltsverzeichnis

1. Einführung: Einfluss der Branding-Diskrepanz auf das Organizational Citizenship Behavior
1.1. Relevanz der Thematik
1.2. Ziele, Methode und Forschungsfragen der Arbeit
1.3. Aufbau der Arbeit
1.4. Überblick: Wissenschaftstheoretische Einordnung

2. Theoretischer Hintergrund und Forschungsstand der Konstrukte
2.1. Marke und Branding
2.2. Unternehmenskultur
2.3. Organisationale Identifikation
2.4. Arbeitszufriedenheit
2.5. Organizational Citizenship Behavior
2.6. Forschungslücken
2.7. Hypothesen und Forschungsmodell

3. Forschungsmethode
3.1. Untersuchungsdesign
3.2. Datenerhebungsinstrument
3.3. Stichprobe
3.4. Untersuchungsdurchführung
3.5. Auswertungsmethoden

4. Darstellung der empirischen Ergebnisse
4.1. Deskriptive Statistiken und Häufigkeiten
4.2. Deskriptive Statistiken, Korrelationen und Reliabilitäten der Skalen
4.3. Ergebnisse der Signifikanztests
4.4. Ergebnisse zur Richtung der Diskrepanz zwischen externem und internem Branding
4.5. Ergebnisse zu den Forschungsfragen und getesteten Hypothesen

5. Diskussion und Implikationen
5.1. Interpretation und Diskussion der Ergebnisse
5.2. Implikationen und Handlungsempfehlungen für die Praxis
5.3. Kritische Würdigung und Implikationen für die zukünftige Forschung

6. Zusammenfassung und Ausblick

Über den Autor

Verena Eichel studierte von 2008 bis 2013 Psychologie an der Universität Koblenz-Landau mit den Schwerpunkten Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie sowie Pädagogische Psychologie. Während des Studiums absolvierte sie einschlägige Praktika im Bereich Forschung, Organisationsberatung sowie Eignungsdiagnostik. Seit 2014 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität der Bundeswehr München, an der sie 2018 zum Dr. rer. pol. promoviert wurde.

programmierung und realisation © 2019 ms-software.de